Aracom Bürogebäude

Projektbeschreibung

Der Baukörper ermöglicht durch seine Staffelung und Dehnung eine optimale, werbewirksame Ausrichtung zur Autobahn. Um auf dem länglichen Grundstück das Gebäude nicht unerreichbar weit von der Einfahrt bzw. der Erschließungsstraße zu platzieren, wird ein langgezogenes Sockelgeschoss in Ost-West-Richtung geplant. Auf diesem Basisgeschoss drehen sich in optimaler Ausrichtung die Obergeschosse. Wunderle+Partner Architekten berücksichtigt den Wunsch nach Werbewirksamkeit, Modernität und Repräsentanz. Die oberste Etage – Chefetage – gibt Aussicht und Überblick in alle Richtungen. Die Erdgeschossetage bildet einen Riegel zur Autobahn und begleitet den Ankommenden bis zum Eingangs- und Foyerbereich. Die herausgerückt, verglaste Eingangshalle (Foyer) ist Zielpunkt der Besucher und schützt den Eingangsbereich vor den starken Westwinden am Grundstück. Der zentral platzierte Empfang schafft Überblick über den gesamten Hofbereich. Die Außenanlagen berücksichtigen die Wünsche der „Autofreaks“. Der runde Vorhof ist Drift- und Parkraum. direkten Zugang zum Foyer. Optional kann die Autohalle auch als Büroerweiterung genutzt werden. Der Entwurf sieht auch eine spätere Erweiterung der Gebäude vor und dies ohne Beeinträchtigung des Bestandes. Das erweiterte Gebäude könnte auch real geteilt werden. Ein Gemeinschaftsprojekt von Wunderle+Kögl Architekten.

STATUSAbgeschlossen
KUNDEAracom IT Services AG
TYPBüro / Verwaltung / Handel
ZEIT2014–2015
GRÖSSE3020m²
ORTGersthofen

01.

02.

03.

04.

05.